Nils Schmid: „Mit Martin Schulz kann wieder ein Deutscher EU-Präsident werden“

Veröffentlicht am 23.03.2014 in Politik

Auf einer Landesvorstandssitzung am Wochenende hat die SPD Baden-Württemberg den Europawahlkampf im Südwesten eingeläutet. „50 Jahre nach Walter Hallstein kann mit Martin Schulz wieder einmal ein Deutscher EU-Kommissionspräsident werden. Was hat Frau Merkel da eigentlich dagegen?“, erklärte SPD-Landeschef Nils Schmid zur Wahl am 25. Mai. „Dies gilt um so mehr, als dass die Bundeskanzlerin Luxemburgs Ex-Premier Juncker ja ursprünglich als Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei verhindern wollte.“

Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Peter Friedrich betonte, Baden-Württemberg habe eine besondere Rolle für Europa. „Baden-Württemberg ist ein Modell europäischer Möglichkeiten. Nirgendwo werden die Chancen, die die EU uns politisch, wirtschaftlich und kulturell bietet, mehr genutzt als bei uns“, so Friedrich. Die wirtschaftliche Stärke des Landes sei aber auch eine Verpflichtung zur Solidarität in der EU. „Als Region mit der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit in Europa werden wir mit unseren Partnern die Duale Ausbildung über das Land hinaus aufbauen, damit wir nicht ein verlorene Generation bekommen“, verdeutlichte der Europaminister.

Die SPD Baden-Württemberg unterstrich in einer Resolution zur Krim-Krise die Friedenskraft Europas. „Voraussetzung für Wohlstand und Demokratie ist der Frieden, den uns die EU in Europa gebracht hat“, betonte Friedrich. Die Zurückweisung des Völkerrechtsbruchs durch Russland und eine Deeskalation der Krise könne nur gelingen, wenn die EU und ihre Mitgliedsstaaten geschlossen und gemeinschaftlich agieren und klare Signale setzen. Es sei aber auch die Zivilgesellschaft gefordert. Peter Friedrich hob hervor: „Mit ich-will-frieden.eu bieten wir jedem die Möglichkeit, die Stimme für den Frieden zu erheben.“

Auf der Vorstandssitzung haben die beiden SPD-Europaabgeordneten aus Baden-Württemberg, die Hohenloherin Evelyne Gebhardt und Peter Simon aus Mannheim die neue Internetplattform ich-will-frieden.eu vorgestellt, die am kommenden Montag online geht. Angesichts der Krise auf der Krim kann dort jeder seine persönliche Friedensbotschaft hinterlassen und damit die Europäische Union auffordern, sich gemeinsam für eine friedliche Lösung einzusetzen. Auch die Europakandidaten der Landes-SPD aus Südbaden bzw. Südwürttemberg, Fabienne Vesper und Gotthold Balensiefen, unterstützen diese Initiative.

 
 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Willkommen!

Der Vorstand der SPD Weinheim sieht sich in der Verantwortung, die Politik der Bundes- und Landespartei bis in die Basis hinunter zu vermitteln. Wir wollen die Themen, die uns mittelbar und unmittelbar angehen, gemeinsam mit den Genossinnen und Genossen, aber auch mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und Vorschläge und Ideen an die nächst höheren Ebenen transportieren. Gemäß dem Zitat von Willy Brandt: MEHR DEMOKRATIE WAGEN wollen wir neue Wege begehen, damit die Demokratie immer im Vordergrund steht.

Innerhalb unseres Vorstandes haben wir Menschen, die jeder für sich Spezialisten auf den verschiedensten Feldern der Politik sind. Wir alle wollen die Themenbereiche bearbeiten, die allen unter den Nägeln brennen, damit die SPD auf Landes- und Bundesebene immer informiert wird, wie die Basis vor Ort denkt.

Rentenerhöhungen, Gesundheitsreform, Integrations-, Bildungs- und Energiepolitik genauso wie Kommunale Themen sind unsere Plattform um mit allen sozialdemokratisch denkenden Menschen ins Gespräch zu kommen. Solltest Du, sollten Sie dazu beitragen wollen, diese Gesellschaft mit uns verbessern zu wollen, so besuchen Sie unsere nächste Veranstaltung und diskutieren mit uns.

Nur im stetigen Dialog können wir verantwortungsvolle Arbeit leisten – HILF – helfen Sie mit!!

Stella Kirgiane-Efremidis

Facebook SPD Weinheim

Folgen Sie uns in facebook...

News

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von websozis.info