Stadtratsfraktion

Wolfgang Metzeltin

Weinheim, Leberstraße 22
E-Mail

Fraktionsvorsitzender
Hauptausschuss, Ältestenrat, Aufsichtsrat Sparkasse und Stadtwerke, Haushaltsstrukturkommision

 

 

Stella Kirgiane-Efremidou

Weinheim, Blumenstraße 8
E-Mail

Fraktionsvorsitzende
Hauptausschuss, Ältestenrat, Jugendhilfesprecherin, Kultursprecherin, Sozialausschuss

 

Rolf Emenlauer

Lützelsachsen, Schaffnereiweg 1
E-Mail

 

 

Daniel Schwöbel

Weinheim, Weinbergstraße 42
E-Mail

Hauptausschuss

 

Constantin Görtz

Weinheim, Roonstraße 17
E-Mail

ATU-Sprecher, Gutachterausschuss

 

Hans Mazur

Sulzbach, Holbeinstraße 3
E-Mail

Ausschuß für Soziales, Ehrungsausschuss, 1. Vors. SPD-OV Sulzbach,

1. Vors. AWO-OV Sulzbach - 1. Vors. Stadtseniorenrat Weinheim e.V.

 

Oliver Gärtner

Oberflockenbach, Sandweg 6
E-Mail

 

 

Thomas Knörr

Rippenweier, Anemonenstraße 3
E-Mail

Familienstand:
verheiratet, 1 Kind
Erlernter Beruf / Aktuelle Tätigkeit:
Sonderschulrektor i.R.
Politische Schwerpunkte:
Bildungspolitik, Sozial- Wirtschaftspolitik im Kommunalbereich
Ehrenamtliches Engagement:
Stadtrat, Ortschaftsrat, Vorstandsmitglied SV Rippenweier,
Vorsitzender der Lebenshilfe Bensheim

Hobbies:
Musik, Gitarre, Bergwandern, Lesen

 

Facebook SPD Weinheim

Folgen Sie uns in facebook...

 

News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

Ein Service von websozis.info